Die Deutschen produzieren eine Menge Plastikmüll pro Jahr. Unter den 455 Kilogramm Haushaltsabfall pro Kopf im Jahr 2018, befanden sich allein 68 Kilogramm Verpackungsmüll. Dabei liegt die Recyclingquote gerade einmal bei etwa 36%. Dementsprechend wird ein großer Teil des produzierten Verpackungsmülls gar nicht erst wiederverwendet. Doch woran liegt das und was geschieht mit unserem Plastikmüll, der eben nicht -in Deutschland- recycelt wird?