Blumen im Garten oder auf dem Balkon sind immer etwas Schönes. Langsam wird das Wetter wieder besser und damit steigt auch die Vorfreude auf einen blühenden Garten oder Balkon. Viele Menschen stellen sich aber immer wieder die Frage, welche Blumen und Pflanzen eigentlich wann und wo eingepflanzt werden sollen. Denn dies ist immer sehr individuell und natürlich auch abhängig vom eigenen Geschmack. Bei der großen Vielfalt an Blumen ist es oftmals gar nicht so leicht, das Richtige für sich zu finden. Da es aber durchaus hilfreich ist, unsere heimischen Insekten bei ihrem Pollenflug zu unterstützen, lohnt es sich durchaus die Auswahl nach dem Insektenbelieben zu treffen!

Was pflanze ich dieses Jahr?

Endlich wird das Wetter besser – die perfekte Zeit, um die Wohnung oder das Haus zu verlassen und den eigenen Garten oder den Balkon auzupeppen. Und wie geht das besser als bunte Blumen zu besorgen und verschiedenes Gemüse oder Kräuter anzubauen? Doch die Angebotsvielfalt kann manchmal wirklich erdrückend sein. Denn was ist überhaupt sinnvoll auf meinem Balkon anzubauen, wenn ich nur kleine Kästen und Töpfe zur Verfügung habe? Und welche Blumen sind nützlich bei der Unterstützung von Insekten? Diesen Fragen versuchen wir heute gemeinsam auf den Grund zu gehen!

Blumen für den Garten

Einige von uns mussten mit Sicherheit schon die traurige Erfahrung machen, dass einige Pflanzen einfach nicht in voller Blüte erstrahlten oder sogar eingingen. Dies liegt nicht unbedingt an einem mangelnden Grünen Daumen, sondern oft schon an Ort und Zeit des Einpflanzens. Denn häufig brauchen Blumen und auch Kräuter gewisse Standorte im Garten oder auf dem Balkon, über die sich im Vorfeld nicht genug Gedanken gemacht wurden. Was sollten wir denn nun zu dieser Zeit in unserem Garten anpflanzen?

Wichtig ist erst einmal: Jetzt ist nicht mehr die Zeit für Frühblüher und Knollengewächse! Der Frühling und die wärmere Jahreszeit eignen sich bestens, um bereits Sommerblumen anzubauen. Wenn der Wunsch besteht, auch Bienen, Hummeln, Schmetterlinge oder andere Insekten bei ihrer Nahrungssuche im Sommer zu unterstützen, dann sollte darauf geachtet werden, dass eine natürliche Vielfalt von Wildblumen und Kräutern angebaut wird. Hier sind ein paar Inspirationen für euch:

Die Sonnenblume

…bereitet mit ihrer hellgelben Färbung nicht nur dem Betrachter viel Freude. Auch Bienen werden von der intensiven Färbung der Blütenblätter angelockt. Da die Sonnenblume jedoch dazu neigt, sich mit ihren Wurzeln unter der Erde weit auszubreiten, sollte diese am besten im Garten gepflanzt werden. Ende April ist eine sehr gute Zeit, um die Sonnenblume einzupflanzen, da der Boden meist keinen Frost mehr abbekommt und die Samen dann gut sprießen können. Achtung: Sonnenblumen brauchen Wasser – und das regelmäßig. Zusätzlich eignet sich ein stickstoffreicher Dünger sehr gut, um den Wachstumsprozess positiv zu beeinflussen.

Sonnenblumen lassen sich super ab Ende April pflanzen und erhellen das Gemüt / by Jordan Cormack
Die Kornblume

…eignet sich ebenfalls bestens, um kleinen Insekten eine Nahrungsquelle bereitzustellen. Denn die Kornblume ist reich an Pollen und Nektar und lockt deshalb auch gerne die Honigbienen an. Hierbei kann Mensch sich oft an dem blauen Anblick der blühenden Pracht der Blume erfreuen. Zudem ist die Kornblume noch recht pflegeleicht und benötigt weniger Wasser als die Sonnenblume.

Die Ringelblume

…liebt es sonnig. Anpflanzen sollte man diese Blumenart deshalb in tiefen, lehmartigen Böden, die viel Sonne abbekommen. Die tiefen Böden sorgen dafür, dass sich die Wurzeln der Ringelblume bis tief in den Boden vorarbeiten können. An sich ist die Ringelblume sehr pflegeleicht. Regelmäßiges Gießen ist zwar ein Muss, aber mit in die Erde eingearbeitetem Sand ist dem Bilden von Staunässe schnell vorgebeugt. Da die Blume gar keinen Bodenfrost verträgt, sollte man sie am besten erst im Mai aussähen. Die Blütezeit beginnt etwa im Juli und reicht bis in den Oktober hinein.

Ringelblumen locken ebenfalls Insekten an / by Anastasiya Romanova

Blumen für den Balkon

Nicht jede*r kommt in den Genuss eines eigenen Gartens. Aber wenn schon kein Garten, dann doch wenigstens ein Balkon – oder zumindest eine Fensterbank. Denn auch der Balkon eignet sich prima, um gewisse Pflanzen anzubauen und die eigene Wohnung in einer kunterbunten Blüte erstrahlen zu lassen.

Das Heidekraut

…ist eine sehr unkomplizierte Pflanze, die sich super in einem großen Blumenkübel auf dem Balkon heranwachsen lässt. Bis April kann das Heidekraut ausgesät werden (also ist noch Zeit dafür) und blüht meist zwischen Juni und September. Das Kraut bevorzugt es eher sonnig und trocken – ein zusätzliches Gießen zum Regen ist nur in langen Trockenphasen nötig.

Heidekraut ist sehr unkompliziert und eignet sich gut als Balkonpflanze / by Yoksel
Die Kronenwucherblume

…ist ein sehr anspruchsloses Gewächs. Auch im Topf auf einem sonnigen Balkon fühlt sie sich wohl und sorgt dafür, dass sich Bienen an ihrem Nektar bedienen können. Achtung: Die Blume wächst gerne stark in die Höhe und sollte deshalb an einem passenden Ort angepflanzt oder abgestellt werden. Die Kronenwucherblume mag es zudem gerne feucht. Aussähen sollte man sie bis Mai.

Margeriten

…machen sich nicht nur auf Wiesen im eigenen Garten gut. Auch auf dem Balkon mit genügend Platz in die Höhe, fühlt sie sich in halbfeuchtem Boden in einem großen Blumenkübel durchaus wohl. Die Margerite mag es aber ebenfalls sonnig und windgeschützt. Insgesamt sind die Blumen jedoch pflegeleicht.

Margeriten sind pflegeleicht und locken Insekten an / by Walter Sturn

Kräuter für Garten und Balkon

Immer wieder bauen wir Menschen auch gerne frische Kräuter selbst an – dies ist nicht nur nachhaltig, da keine unnötigen Verpackungen für den Kauf im Supermarkt benötigt werden, sondern schmeckt auch noch viel besser! Dies geht nicht nur uns Menschen so, denn auch Insekten lieben verschiedene Gartenkräuter und tummeln sich in den angebauten Pflänzchen. Was pflanze ich also, was gleichzeitig mir, aber auch den Insekten zu Gute kommt?

Rosmarin

…ist ein beliebtes Kraut, das normalerweise zwischen April und Juli blüht. Im Halbschatten kann das Kraut im Garten, auf dem Balkon oder sogar der Fensterbank wachsen und gedeihen. Bienen erfreuen sich an den Blüten des Krauts, weshalb Rosmarin als sehr insektenfreundlich gilt.

Bärlauch

Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Pflanzen, wird der Bärlauch erst zwischen Juni und Oktober ausgesät, wobei man selbst zum Einpflanzen besser Stecklinge kaufen sollte, da die Keimzeit sehr langwierig ist. Der Bärlauch blüht momentan zwischen April und Mai. Das Kraut mag es lieber schattig als sonnig und kann sich bei guten Bedienungen und dauerhaft feuchtem Boden rasant selbstständig ausbreiten.

Bärlauch wird auch Knoblauch des Waldes genannt / by Stefan Heesch
Die Zitronenmelisse

…kann ebenfalls im Garten wie auch auf dem Balkon oder der Fensterbank gedeihen. An sonnigen bis halbschattigen Standorten fühlt sie sich besonders wohl. Ab Mai kann die Melisse direkt draußen ausgesät werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Samen nur leicht mit Erde bedeckt werden dürfen. Zu beachten ist jedoch, dass sich die Zitronenmelisse sehr schnell ausbreitet. Große Kübel oder das Pflanzen mit Abstand sind daher essentiell, um auf das Wuchern der Pflanze vorbereitet zu sein.

Fazit

Meine kleine Auswahl an Ideen, welche Kräuter oder Blumen im Garten, auf dem Balkon oder auch der Fensterbank momentan angepflanzt werden können, zeigt, dass mit ein paar kleinen Informationen das Gärtnern vielleicht doch leichter fallen kann, als zuerst gedacht!

Nicht nur, dass das Gärtnern momentan eine abwechslungsreiche Beschäftigung darstellt, sondern auch der Spaß und die Freude, die man erfährt, wenn man die Blütenpracht in ein paar Wochen schlussendlich bestaunen kann, bieten die Möglichkeit, um einfach mal auf andere Gedanken zu kommen. Gleichzeitig tut man der Insektenwelt etwas Gutes, indem man pollen- und nektarreiche Pflanzen anbaut und somit Nahrungsquellen für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge usw. bereitstellt.

Eine individuelle Beratung für die eigenen Wünsche und Vorstellungen bekommt man beispielsweise in einem Gartencenter, wo man sich auch das nötige Equipment und Pflanzen oder Samen besorgen kann.
Wer sich selber noch weiter informieren möchte, kann im Pflanzenfinder noch einmal nachlesen und den Garten oder Balkon nach eigenem Belieben sommerlich aufpeppen.

Quellen

https://selbermachen.de/garten/beet-hochbeet/blumen-nach-jahreszeiten-pflanzen

https://www.gartentraum.de/magazin/top-gartenblumen/

https://www.pflanzen-koelle.de/ratgeber/gartenlexikon/gartenkalender/

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/zierpflanzen/Pflanzen-fuer-Bienen-Hummeln-und-Schmetterlinge,pflanzen1236.html

https://www.swr.de/insekten/pflanzen-fuer-insekten-im-garten/-/id=22329452/did=23957142/nid=22329452/c89ji2/index.html

https://www.plantura.garden/gruenes-leben/insektenfreundliche-blumen

https://www.bee-careful.com/de/initiative/ringelblume/

https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/